Image Map

Natur schützen

Nur wenn wir die Natur heute schützen, kann sie auch morgen noch Tees in bester Qualität hervorbringen. Dafür müssen alle, die am Teeanbau beteiligt sind, möglichst schonend mit natürlichen Ressourcen umgehen. Um das zu erreichen, vertrauen wir auf langfristige Partnerschaften und Richtlinien zur Einhaltung ökologischer Standards. 

Natur- und Umweltschutz in den Herkunftsländern

Natur- und Umweltschutz in den Herkunftsländern

Alle Schwarz- und Grüntees werden aus den feinen Blättern und Knospen des Teestrauchs „Camellia sinensis“ hergestellt. Hauptanbauländer sind Indien, Sri Lanka, China und Kenia. Die Pflanzenteile für unsere Kräuter- und Früchtetees kommen gar aus über 80 Ländern dieser Erde.
Egal, woher wir unseren Tee beziehen – gesunde Böden und ein intaktes Klima sind die Grundvoraussetzung für beste Qualität. Und deshalb setzen wir uns gemeinsam mit unseren Partnern dafür ein, die Natur in den Herkunftsländern des Tees dauerhaft zu schützen:

  • Bekämpfung von Bodenerosion
  • Reduktion des Wasserverbrauchs durch Entwicklung wassersparender Anbaumethoden
  • Erhalt der natürlichen Biodiversität, also der Erhalt vieler verschiedener Arten von Pflanzen und Tieren
  • Abfallvermeidung bzw. Mülltrennung und Recycling von Wertstoffen
  • 60 % unserer Rohwaren werden übrigens mit dem Schiff und damit vergleichsweise emissionsarm transportiert.

Natur- und Umweltschutz hier in Deutschland

Ein sorgsamer Umgang mit natürlichen Ressourcen steht natürlich auch hier in Deutschland, in unseren Werken und unserer Zentrale an erster Stelle. Der Carbon Footprint, auch CO2-Bilanz genannt, ist ein hilfreiches Mittel, um die Klima-Auswirkungen unserer Produkte zu messen. Es ist unser Ziel, unseren Carbon Footprint so weit wie möglich zu reduzieren – bis auf 10.000 Tonnen p. a. im Jahr 2020.

  • Der Energieverbrauch hat einen Anteil von 66 % an unseren CO2-Emissionen – wir beziehen daher seit 2013 Ökostrom.
  • Unser Energiemanagement ist seit 2014 nach ISO 50001 zertifiziert.
  • Cellophan und Metallklammern an den Teebeuteln sind aus unserer Sicht überflüssig. Also verzichten wir darauf. Alle Teebeutel sind komplett kompostierbar.
  • Müllvermeidung – wo das nicht möglich ist, setzen wir auf konsequente Mülltrennung und Recycling.
  • Bis 2020 werden unsere Verpackungen zu 100 % aus Recycling-Material oder aus nachhaltig angebautem Holzbestand hergestellt sein.

Welche Meßmer Tees sind heute schon nachhaltig?